Zurück zur Startseite

Geschichte

  • 2010
    Erweiterung der Kühlkapazitäten unter Berücksichtigung verschiedener Temperaturbereiche
  • 2008
    Start der Zusammenarbeit mit AMCOL Health & Beauty Solutions, Illinois USA, Distribution von Rohstoffen für Kosmetikhersteller in Europa
  • 2005
    Beginn der Lagerung und Distribution von Kosmetika und Parfümerzeugnissen an den LEH, Drogeriemärkte und Parfümeriefachgeschäfte
  • 2004
    Beauftragung durch Ceva Tiergesundheit GmbH zur Belieferung von Tierärzten und pharmazeutischen Großhändlern mit Veterinärarzneimitteln
  • 2003
    Übernahme von Maschinen und Markenrechten zur Herstellung beschichteter Spezialobjektträger von Roche (ehemals Boehringer Mannheim). Das Produkt ist unter dem Namen „Testsimplets“ seit Jahren bekannt und wird nun von Münster aus in die gesamte Welt vertrieben
  • 2002
    Lagerung und Distribution von Rohstoffen für pharmazeutische und kosmetische Industrie für S.Black (heute Azelis), Erweiterung der Dienstleistungen um die Produktion für Abfüllung und Konfektionierung von Aminosäuren und anderen chemischen Erzeugnissen für Industrie und Forschung
  • 2000
    Austausch und Reparatur von über 60.000 Computer Monitoren für MAXDATA
  • 1999
    Distribution der damaligen Bayer Produktgruppen „Autan“ und „Baygon“ an LEH und Drogeriemärkte
  • 1998
    Aufnahme der Distribution von Medizinprodukten mit Arzneimitteln an Krankenhäuser (Oxystem für Messer Griesheim)
  • 1997
    Lagerung, Kommissionierung und Versand von Nahrungsergänzungsmitteln für Apotheken im Auftrag von VitaElan (Klöckner Pentapack)
  • 1996
    Konzentration auf Distribution und Produktion, Ausgliederung des Laborfachhandels
  • 1995
    Zertifizierung nach DIN EN ISO 9000 ff.
  • 1994
    Aufnahme der Distribution von Arzneimitteln und Kosmetika für Apotheken
  • 1993
    Übernahme von Lagerung und Distribution von Gefahrstoffen für andere Laborfachhändler
  • 1992
    Inbetriebnahme des zentralen Distributionszentrums mit zertifiziertem Gefahrstofflager
  • 1989
    Start der Distributionsdienstleistung -  Auftraggeber der  „ersten Stunde“ war die Boehringer Mannheim GmbH, für welche das Leistungsspektrum von der telefonischen Auftragsannahme über Lagerhaltung, Kommissionierung und Versandorganisation bis zur Debitoren-Abwicklung reicht.
  • 1987
    Eintritt von Wilhelm Wahlig
  • 1969
    Das Unternehmen expandiert und gründet in den Folgejahren Niederlassungen in Hamburg, München und Nürnberg. Durch Übernahme weiterer Unternehmen in Karlsruhe, Kerpen bei Köln und Hanau bei Frankfurt entsteht die Waldeck-Gruppe. Entwicklung zum Laborfachhändler für medizinische, technische und wissenschaftliche Laboratorien.
  • 1957
    Eintritt der Brüder Franz und Dr. Tom Wahlig
  • 1936
    Übernahme durch Dr. Ing. Wilhelm Wahlig
  • 1868
    Gründung der Waldeck GmbH & Co. durch Arnold Waldeck in Münster. Waldeck ist zunächst ein Drogen-, Farbwaren- und Materialgeschäft mit kleiner Produktionsabteilung. Zu den ersten Kunden zählen wissenschaftliche Institute und Labore der Universität in Münster, Färbereien und Gerbereien. Die stetige Vergrößerung des Unternehmens bringt immer mehr Arbeitnehmern aus Stadt und Umland einen sicheren Arbeitsplatz. Kurz vor der Jahrhundertwende zählt man bereits ca. 50 Mitarbeiter.